Biografie

In Dortmund geboren, absolvierte Mediha Khan ihr Klavierstudium an der Musikhochschule Köln bei Prof. Gesa Lücker.

Bereits mit Studienbeginn widmete sie sich mit persönlicher Hingabe dem Kunstlied bei Prof. Jürgen Glauß und Prof. Stefan Irmer.

Mit Auszeichnung schloss sie den Master Liedgestaltung an der Musikhochschule Leipzig bei Prof. Alexander Schmalcz und Klavierkammermusik bei Prof. Caspar Frantz ab.

Nun setzt sie dort ihr Studium im Meisterklassenexamen Liedgestaltung fort.

Liederabende führten sie unter anderem zu bedeutenden Musikfestivals und Konzertreihen wie den HEIDELBERGER FRÜHLING, das HIDALGO Festival im Rahmen eines Nachwuchsformats, LIED IN DRESDEN unter der Leitung von KS Olaf Bär, der CRR Concert Hall Istanbul und des großen Sendesaals vom Mitteldeutschen Rundfunk Leipzig, bei dem sie 2017-2019 als Pianistin tätig war.

Sie ist Stipendiatin der Liedakademien HEIDELBERGER FRÜHLING und LIEDBasel, des Phillip Moll Stipendiums für Liedpianisten, der UDO REINEMANN INTERNATIONAL MASTERCLASS Brüssel, des Vereins Yehudi Menuhin LIVE MUSIC NOW Köln e.V. und wird gefördert durch die Kunststiftung NRW, durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung und durch die Deutsche Orchester-Stiftung.

Meisterkurse bei u.a. KS Brigitte Fassbaender, Wolfram Rieger, Anne Le Bozec und Phillip Moll prägten ihr musikalisches Verständnis außerordentlich.